In eigener Sache

Ob man mit Diskussionen und Symposien die Medienwelt retten kann, darf jeder für sich selber beurteilen. Was mich nicht daran hindert, bei dieser Veranstaltung hier meinen Senf dazuzugeben.

Woran man wiederum sehr schön sieht, um wie vieles unmittelbarer und authentischer Blogs sind. Wer dieses Blog hier halbwegs regelmäßig liest, kann sich den Besuch guten Gewissens sparen – weil er eh eine Ahnung hat, was ich in etwa sagen werde.

Ganz sicher z.B., dass eine journalistische Qualität, so sie denn überhaupt vorhanden ist, sicher nicht wegen irgendwelcher Konvergenzen. Das hat dann schon ganz andere Gründe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.