Nachlese…

…zum MediaCoffee in München von gestern abend gibt´s hier als Blog und da auch  als Podcast. Aus meiner subjektiven Sicht am interessantesten: Rainer Tief vom BR, der vieles sagte, was überaus einleuchtend klang. Eine These, dass man bspw. mit Podcasts des öffentlich-rechtlichen Rundfunks ja quasi nur den Leuten zurückgebe resp. in einer weiteren Form zur Verfügung stelle, was sie ohnehin schon via Gebühren bezahlt haben, fand ich interessant und einigermaßen wohltuend zugleich. Persönliche Stimmungslage nach dem Abend: Web 2.0 ist häufig Web 1.0, nur dass zu Zeiten von Einsnull die Zeit und die Technik von Einsnull noch nicht reif waren für Zweinull.

Ein Gedanke zu „Nachlese…

  1. Ja, ein durchaus interessanter Abend, ganz besonders an den Rändern des behandelten Themas. Der BR schaut sich an, was die BBC macht und kann sich vorstellen, mit publizistischer Kompetenz im Universum 2.0 voller Content-Müll zu punkten. Nicht schlecht, nur wer hilft, damit man nicht „out of space“ völlig den Überblick verliert? Die Gatekeeper? Social networks? Das waren die spannenden Funken…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.