Populäres wird immer populärer, das Simple noch einfacher und der Laute schlägt den Nachdenklichen: Vielleicht ist dieser ganze Kram mit Social Media  für den Journalismus gar nicht so gut, wie wir immer meinen…“Read

2 Gedanken zu „Eine Falle namens Social Media

  1. Bei der ganzen Sache darf man auch die gewollte Verknappung von Sichtbarkeit der Facebook-Einträge ohne Bezahlung von Werbeanzeigen für Seiten nicht vergessen. Denn Facebook lebt nicht nur vom zeitlich langen Aufenthalt der Nutzer auf seiner Seite, sondern auch von den Werbeeinnahmen. Die Frage, die jeder für sich beantworten muß, macht man das Spiel mit oder nicht oder bis zu welchem Grad…

  2. Sehr zutreffend. Leider ist FB halt auf Mobilschnäppchen unterwegs optimiert und deshalb kommentiert man eher da als hier. Läuft bei meinem Blog nicht anders…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.