Die ARD hat beschlossen, es mal wieder mit hingekrampfter Pseudojugendlichkeit zu versuchen. Das Ergebnis hieß „Überzeugt uns“, wirkte wie eine Journalismus-Parodie – und zeigt das ganze Elend etablierter Medien, wenn es um ein jüngeres Publikum geht. “Read

Ein Gedanke zu „Als die ARD mal was mit Hashtag machen wollte…

  1. Ich bin ganz einfach der Meinung, daß Sendungen ob im Radio oder im Fernsehen für Jugendliche (Teenager) ganz einfach nicht funktionieren.
    Diejenigen die diese Sendungen machen, sind vom eigenen Horizont her schon so weit weg von der Zielgruppe, daß sich nicht mehr erinnern können, was für selbst vor fünf, zehn oder noch mehr Jahren wichtig war. Und die Teenager selbst können eine Sendung noch nicht machen.

    Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.