Die dunklen Wolken am Sky

Man hält das ja kaum für möglich, aber “Sky” ist doch für etwas gut:  Als Anschauungsbeispiel dafür, wie unsere althergebrachte Medienwelt langsam untergeht und wie selbst Geschäftsmodelle, die man noch vor einiger Zeit für halbwegs neu und innovativ hielt, nicht mehr sehr viel wert sind, ist das ehemalige “Premiere” kaum zu schlagen.
Das Problem, das “Sky” [...]

Die lustige Welt des Fernsehens ohne Fernsehen

Wenn man wirklich ulkige Sachen über die Zukunft des Fernsehens hören will, kommt man inzwischen an Thomas Ebeling nicht mehr vorbei.
Als es vor einigen Monaten um die Zukunft von N24 ging, meinte Ebeling, dass Nachrichten ja irgendwie nicht so wichtig seien, zumindest nicht für die Zuschauer in seiner Sendergruppe. Da war es dann  nur konsequent, [...]

Warum ich Blogger bezahlen würde

Blogs hätten sich verändert, konnte man in den letzten Tagen lesen, wahlweise, je nach Sicht des Betrachters, zum Besseren oder zum Schlechteren, manches behaupteten sogar: hin zur Irrelevanz. Wohlfeile Klage, das: Es gebe kein einziges deutsches Blog, das man lesen müsse (wobei ich mir in solchen Momente ja immer frage: Meine Güte, was muss man [...]

Schluder-Spiegel

Für einen ganz kurzen Moment dachte ich gestern abend:  Jetzt ist es soweit, das ist das Ende des Printmediums. Wenige Minuten zuvor hatte ich mir die komplette neue Ausgabe des “Spiegel”  aufs iPhone gezogen, 2,99 Euro das Exemplar, 0,6 MB, in  Sekundenschnelle da. Und das am Samstagabend, zwei Tage vor dem Erscheinen des Printexemplars. Natürlich [...]

Blogprobleme: Kann mir jemand helfen?

Diese kleine Seite hat ein Problem. Das Dumme ist: Ich habe keine Ahnung, welches. Ich bekomme seit ein paar Wochen Rückmeldungen von verschiedenster Seite, die mir von technischen Problemen berichten. Mehrere Leser haben sich gemeldet, weil sie eine Trojaner-Warnung bekommen. Andere — siehe auch Kommentare — berichten von Problemen mit den Ladezeiten und darüber, dass [...]

Payback und Schelmexperten

(Der folgende Eintrag wird, ich ahne es, vermutlich nicht mein populärster werden. Er ist nämlich angestoßen durch Don Alphonsos kleiner Polemik in der FAZ in dieser Woche. Mit Don Alphonso weitgehend einer Meinung zu sein, das ist in bestimmten 2.0-Szenen ungefähr so, als würde man bei einer Parteiversammlung der Linken Guido Westerwelle verteidigen.)
Wollte man es [...]

Mit Tädä in die Versenkung

In meiner kleinen Heimatstadt irgendwo im tiefsten Niederbayern beklagten sich unlängst via Heimatzeitung ein paar Faschingsmacher: Einige Bälle und Veranstaltungen habe man in diesem Jahr schon absagen müssen, klagte man — und hatte auch schon einen ziemlich triftigen Grund dafür parat: Es werde immer schwerer, “die Jungen” noch für Kappenabende und Pappnasen zu begeistern, zumindest [...]

Aus dem Leben eines Amtsgeplagten

Heute war Bürotag. Einer, an dem man so die ganze Post mal abarbeitet, die sich im Laufe einer Woche ansammelt (und die man bevorzugt dann liegenlässt, wenn sie in halbamtlich aussehenden grauen Briefumschlägen daherkommt). Und wenn man  wissen will, woran hier in diesem wunderbaren Land das eine oder andere krankt, muss man sich nur die [...]

Googles schlechtester Deal

Bisher war ich ja davon ausgegangen, dass ich mit Google einen für beide Seiten zufriedenstellenden Deal eingegangen sei: Ich nutze ein paar von den Diensten, die ich für wirklich gut halte, dafür bekommt Google Daten von mir. Dass  Google all diese wunderbaren Dienste und Spielzeuge mir nicht zur Verfügung stellen würde, weil man eben gut [...]

306,8 Stellen

Zugegeben, vielleicht bin ich ja etwas, nun ja, naiv, aber momentan leuchtet mir eine Tendenz bei Verlagen nicht ein: Man will auf der einen Seite mit einem unausgesprochenen “Wir haben (endlich) verstanden!” in die digitale Zukunft starten (die schon lange begonnen hat)  — und auf der anderen Seite fleißig Personal einsparen.  Ich stelle mir immer [...]