Jugendsender, Facebook-Seiten und andere Innovations-Attrappen

Manchmal sind es ja die ganz simplen Anlässe, die dann zu längeren Überlegungen führen. Beispielsweise das automatisierte Abbuchen des Rundfunkbeitrags, bei dem man für ein Quartal mal eben gute 50 Euro los wird. Der Gedanke ist zwar weder neu noch originell, drängte sich aber auf: Für was eigentlich? Das öffentlich-rechtliche System würde mir jetzt antworten: [...]

Da schaum her!

Ich weiß nicht, was ich denken soll. Toll, dass öffentlich-rechtliches TV so was auch kann? Oder: Wie übel, dass es sowas im öffentlich-rechtlichen TV so selten gibt? Trotzdem: Anschauen! (Und hallo, ARD, können wir dann mal auch noch über so was wie einen Sendeplatz nachdenken?)
Ich weiß nicht, was ich denken soll. Toll, dass öffentlich-rechtliches TV [...]

Wir haben dich trotzdem lieb, Fernsehen

Es ist wirklich ganz ungemein schwierig, mit Phillip Walulis so etwas ähnliches wie ein Interview oder ein Gespräch zu führen. Nicht, dass er Unsinn erzählen würde, im Gegenteil. Aber erstens muss man dem Schnelldenker erst mal folgen können, zweitens sind seine Antworten so, dass man sich vorstellen kann, dass er sich für seine Sendung “Walulis [...]

Wie das ZDF jetzt das Web ins TV holt…

…wollte ich erst hier beschreiben, hab´s dann drüben auf dem Tribünenblog gemacht, weil es viel lustiger ist, dem Olli und der Katrin beim twittern und bei diesem Internet zuzuschauen, als lange halbkritische Betrachtungen darüber in einem Medienblog abzusondern. Wenn ich Sie deshalb einmal hier entlang bitten dürfte, danke sehr.
…wollte ich erst hier beschreiben, hab´s dann [...]

Rundgeshowt (5): Denn wir wissen beinahe, was wir tun

Immerhin eines lässt sich nach meiner zweiten Rundshow-Woche verbindlich festhalten: Das Lebensgefühl hat sich geändert. Von “keine Ahnung, was wir hier machen” über ein mehrfaches “Mir dämmert gerade was” hin zu einem: Wir wissen jetzt beinahe, was wir tun. Bevor Sie erschrecken und jetzt denken, dass ein Haufen fröhlicher Dilettanten da im BR sitzt und [...]

Live aus dem Palast der Republik

Für einen ganz kurzen Moment dachte ich ja, man hätte den Palast der Republik nochmal reaktiviert. Aber dann war es doch nur die Verleihung des “Echo”, eines Musikpreises, wie er ganz wunderbar ins öffentlich-rechtliche Fernsehen der Gegenwart passt. Natürlich wollte man irgendwie hip sein und beispielsweise Annette Humpe als eine Art Ikone feiern und sie [...]

Lokale Zukunft – oder: Das Beispiel Passau

(Vorweg, keine Sorge: Es folgt kein PNP-Bashing, sondern nur die Bestandsaufnahme einer ebenso interessanten wie bezeichnenden Entwicklung.)
Es müssen schöne Zeiten für Zeitungsverleger gewesen sein bis vor wenigen Jahren. Wer eine regionale Tageszeitung herausgab, hätte sich auch eine Lizenz zum Gelddrucken geben lassen können. Ein Produkt, das weitgehend unersetzbar war, so wie Fernsehen und Radio eben [...]

I want my MTV

Gestern abend lief zum letzten Mal MTV im frei empfangbaren deutschen Fernsehen. Es gab als vorletzten Song “Don´t look back in Anger”, danach noch “Viva forever” und man hatte somit gezeigt, dass man sich noch eine Art bitteren Resthumor bewahrt hatte. Danach verschwand, welch Ironie, der ehemalige Trendsetter in den Untiefen des Pay-TV und somit [...]