Polarisierung: Der Deutsche hat es lieber faktisch

Gemessen an vielen anderen Gesellschaften geht es uns in Deutschland prächtig, wenn es um das Vertrauen in Medien geht. Und um einen gemeinsamen gesellschaftlichen Konsens. Der Digital News Report 2017 des Reuters Institute kommt jedenfalls zu dem Ergebnis, dass sich in Deutschland vieles in der Mitte abspielt. Dass es eine Polarisierung wie beispielsweise in den USA oder neuerdings auch in Großbritannien nicht gibt. Und dass Populismus trotz einer AfD in Deutschland immer noch nicht sehr salonfähig ist. “Read

Trump – die Chance für den Journalismus

In meinem Schädel blinkt gerade immer nur ein Wort: TRUMP! TRUMP!!!

Außer einer privaten Vorliebe für die USA habe ich mit diesem Menschen nichts zu tun. Ich lese seine diversen Ausfälligkeiten, bin einer seiner Abermillionen Follower und habe am Anfang, kurz nach seiner Wahl gedacht: Mei, die Amis mal wieder. Vier Jahre übersteht der eh nie im Amt. Eigentlich dachte ich, dass da noch irgendwas aus einer dunklen Ecke kommen müsste. Irgendeine handfeste sexuelle Belästigung oder ein paar Bemerkungen, die selbst den Amerikanern zu blöd werden. Irgendwas, weswegen man jetzt beschließen müsste, Trump doch nicht ins Amt zu lassen und stattdessen entweder Obama eine dritte Amtszeit zu gewähren. Oder wenigstens seine Michelle zur Präsidentin zu machen.

“Read