Krisenköpfe

Vielleicht ist das ja das grundlegende Missverständnis, wenn es um das Thema Bezahlinhalte geht: Man meint in den Verlagshäusern gerne, dass die meisten User den größten Wert des Internets darin…

Münchner Realitätsverweigerertage

In München waren in dieser Woche wieder die Medientage -- eine Veranstaltung, die in erster Linie zum Visitenkartentausch und zum geschäftsmäßigen Verbreiten von Platitüden dient. Aber auch wenn man das…

Es hat sich ausgekompromisst

Jetzt also richtet es die taz, ausgerechnet. Es entbehrt ja nicht einer gewissen Ironie, dass ausgerechnet jedes Blatt, dass sich über Jahre hinweg mit mehr oder minder lustigen Marketingaktionen vor…

Liebe PNP…

...natürlich ist es ziemlich naheliegend, wenn man zu der Leistung eines Sportlers, die vor allem auf dessen Ausdauer basiert, eine Überschrift macht, wie ihr sie sie euch ausgedacht habt: Und…

Tief im Westen

Wenn etwas wirklich einfach wäre, dann das: Man setzt sich hin und macht sich mit ein paar ironischen Zeilen über das ziemlich grandiose Scheitern von "Der Westen" lustig. Was hatte…

Mehr als Internet

Eine der quälendsten Wortschöpfungen dieser Tage ist ja der "Lesebefehl" (vor allem wird das dadurch unlustig, dass das jetzt jeder sagt). Sprechen wir also lieber vom guten, alten Lesetipp --…

Schwanensee mit Stromberg

Natürlich ist dieser Eintrag völlig sinnlos und er macht auch noch schamlos Werbung. Trotzdem, ich freu mich wie ein Schnitzel. Das Ding ist laut Bestellbestätigung an einem Samstag bei mir,…

Ein Magazin aus Syrien

Marc Röhlig und Simon Kremer sind Stipendianten der KAS und waren im Sommer u.a. mit beim Seminar zur Leichtathletik-WM in Berlin. Damals erzählten sie, demnächst für ein paar Monate nach…