Der Supi-Staatssekretär und das Elend im Journalismus

Tweet

Prominentester Gast des alljährlichen „Bock auf Rock“-Festivals der Jungen Union Salzweg-Straßkirchen war Staatssekretär Dr. Andreas Scheuer. Unkompliziert und sympathisch mischte sich der aus der JU hervorgegangene deutsche Spitzenpolitiker am ersten Festivaltag unter das Publikum. Am Eingang zahlte er brav seinen Eintritt und ließ sich das obligatorische Eintrittsband am Handgelenk anbringen. Immer wieder hörte man, „das […]

Ein Buch – das Update (7): Jetzt mit Dirk

Tweet

Mir sind ja die Journalisten sehr sympathisch, die es schaffen, enormes Können und blitzgescheite Gedanken entwickeln  — und dabei nicht die Bodenhaftung zu verlieren. Die es, im Gegenteil, keineswegs als lästige Pflicht empfinden, sich mit ihrem Publikum zu unterhalten, sondern als Bereicherung. Die nicht von oben nach unten schauen, sondern ihrem Leser/Zuschauer/Hörer auf Augenhöhe begegnen.
Dirk […]

Nein, er heißt Andrösen!

Tweet

Ich habe ziemlich lange überlegt: Ist das jetzt ein Medienthema und somit auf diesem Blog hier zu verorten? Oder doch eher ein Fußball-Thema und damit ein Thema für den Tribünenblogger in mir? Eine Antwort darauf habe ich immer noch nicht gefunden, mich aber dann letztlich dafür entschieden, meinen Senf zum Thema drüben bei der „Abendzeitung“ […]

Zeitung raus, Klassenarbeit!

Tweet

„Mama, Papa — ich bin durchgefallen. Ich hab´ne 5 in Zeitung.“
„Ne 5? In Zeitung? Kann ja echt nicht wahr sein.“
Dieser Verband ist wirklich ein steter Quell der Heiterkeit: Beim BDZV haben sie jetzt rausgefunden, dass es nicht nur an der zeitungsresistenten Jugend liegt, wenn es mit den Auflagen dauernd abwärts geht (weswegen man bereits die […]

Ein Buch – das Update (6): Zu Podcaste kommen?

Tweet

Vorhin eine spontane Idee gehabt: Man könnte sowohl die Entstehung des Buches als auch nach Veröffentlichung ja mit einem regelmäßigen Podcast begleiten. Nicht, weil man das jetzt so hat und weil es modern ist. Sondern weil sich Dinge tatsächlich so rasend schnell ändern, dass man fast eine solche elektronische Plattform bräuchte. Was dafür spricht: schnell […]

Ein Buch- das Update (5): Der Punk und der Jochen

Tweet

Zugegeben,  das Video ist nicht mehr ganz aktuell, weil Markus Hündgen damals noch Ressortleiter bei „Der Westen“ war und sich als „Videopunk“ in der Netzgemeinde etablierte. Was er sagt, ist trotzdem spannend — und außerdem, um ehrlich zu sein, kann man ja schlecht einen Videomann so ganz ohne Video einführen. Sie ahnen vermutlich, worauf es […]

Ein Buch – das Update (4): Kein Verlag, trotzdem Autoren

Tweet

Gestern gab´s hier Schweigen zum Buch — was allerdings nicht daran lag, dass ich schon wieder die Lust verloren hätte (ganz im Gegenteil). Sondern weil ich beinahe den ganzen Tag zum Telefonieren genutzt habe. Nix gegen das virtuelle Leben, aber manches lässt sich dann doch besser persönlich bereden. Herausgekommen dabei ist vieles, was ich erfreulich […]

Und wo bleibt das Positive (7)?

Tweet

Ich bin kein Leser der Frankfurter Rundschau. Noch nie gewesen. Es gibt keinen wirklichen Grund dafür, ich habe nichts gegen das Blatt – aber auch nicht wirklich viele, die mich zum Abonnenten lassen würden. Der Umbau ins Tablet-Format hat mich eher kalt gelassen, in welchem Format eine Zeitung erscheint, ist mir eigentlich egal.
Heute dagegen – […]

Ein Buch – das Update (3): Ein Verlag und viele Autoren

Tweet

Gestern nachmittag dachte ich ja irgendwie noch: Das war so die erste Begeisterung, die der eine oder andere vielleicht bei der Idee verspürt hat, dieses Buchprojekt zu machen. Inzwischen habe ich das Zählen aufgegeben. Als heute morgen die Gmail-Inbox über 100 Eingänge meldete, wusste ich zweierlei. Zum einen, dass dieses Projekt offenbar wirklich ein wenig […]

Jule hat ein kleines bisschen Angst

Tweet

Man muss schon irgendwie die Angst langsam herauf kriechen spüren, um so etwas zu tun: Der BDZV will sich jetzt mehr um jüngere Leser kümmern, was insofern naheliegend ist, weil es von denen nicht mehr so rasend viele gibt, deren bevorzugtes Medium die gute alte Tageszeitung ist. Man müsste also ran an diese junge Zielgruppe, […]