Ein Buch – das Update (59): Stefan, Dirk und ein Portal

Tweet

Fangen wir erst mal mit etwas Beruhigendem an: Die Druckerei meldet nach wie vor alles im grünen Bereich. Keine Maschine, die kaputtgegangen wäre, kein Eilauftrag, weswegen man uns nach hinten verschoben hätte. Der 24.10. als erster Liefertermin steht nach wie vor und irgendwie dämmert es mir gerade, dass das ja nur noch ne gute Woche …

Der sinnlose Kampf gegen einen Nicht-Konkurrenten

Tweet

Es gibt Fälle, in denen sich Gerichte überfordert sehen. Oder eine Klage für unsinnig und nicht wirklich verhandelbar halten. Natürlich sagen Richter das dann nicht so in dieser Deutlichkeit, aber sie geben es wenigstens dezent zu verstehen. Der Richter am Landgericht Köln beispielsweise hat in dieser Woche freundlich, aber doch bestimmt gesagt, was er von …

In eigener Sache: ElRep

Tweet

Diejenigen, die das „Universalcode“-Projekt ein bisschen mitverfolgt haben, wissen vielleicht, dass der Videopunk Markus Hündgen das Kapitel über Webvideos geschrieben hat. Diejenigen, die mich ein bisschen kennen, wissen, dass ich mal beim ZDF gearbeitet habe. Diejenigen, die uns beide kennen, wissen, dass wir ganz gut miteinander können, wir bei vielen Dingen ähnlicher Meinung sind und …

Universalcode – die ersten Stimmen (2): Leonhard Ottinger

Tweet

„Universalcode“ ist wirklich universal. Die Themenpalette reicht von crossmedialer Darstellungsvielfalt über digitale Werkzeuge für spannende Reportagen bis hin zu Tipps für die berufliche Existenz. Besonders gut gefällt mir die intensive Auseinandersetzung mit Video. Anschaulich und zukunftsweisend wird erläutert, wie Fernsehjournalismus durch Onlinevideo inhaltlich und formal ergänzt und weiterentwickelt wird. „Universalcode“ liefert eine Reihe von praxisnahen …

Ein Buch – das Update (58): 24.10.

Tweet

Für mein ganz persönliches Wohlbefinden ist es ausgesprochen positiv, die folgende Mitteilung machen zu können: Ab dem 24. Oktober beginnen wir mit der Auslieferung von „Universalcode“. Das ist auch deswegen erfreulich, weil die einen oder anderen Kommentatoren bei Facebook oder Google Plus einen, nun ja, leicht spöttischen Unterton bekommen haben. Hat ja nun tatsächlich auch …

Journalistische Resterampen

Tweet

Wie hält es die deutsche Presse (in Form von Tageszeitungen) eigentlich mit ihrer Rolle in der digitalen Öffentlichkeit? Darüber wurde vor lauter Selbstbespiegelung in den letzten Jahren kaum gesprochen, weil die Frage meistens nur lautete: zahlen oder nicht bezahlen? Inhalte online stellen oder eher nicht? Einen anderen Aspekt lassen Verlagsstrategen dabei gerne außer acht. Mit …

Universalcode – die ersten Stimmen (1): Jörg Sadrozinski

Tweet

Wir hatten es ja angekündigt: Ein paar Testleser bekommen den „Universalcode“ vorab. Diese Testleser bekommen in den nächsten Tagen schon mal Post mit der gedruckten Ausgabe. Mehr oder minder ohne Ankündigung habe ich das Manuskript als PDF auch schon mal an einen anderen sehr kleinen Kreis verschickt. In unregelmäßiger Reihenfolge kommen hier ein paar Stimmen, …

Die Grundlosversorger

Tweet

Die „Berliner Gazette“ hat heute auf einen ebenso interessanten wie beinahe vergessenen Punkt zur Stellung von Zeitungen in Deutschland hingewiesen: Sie seien laut Habermas zuständig für die „Grundversorgung“ mit Kommunikation. Das ist deswegen bemerkenswert, weil fast alle konservativen Betrachtungsweisen davon ausgehen, dass es ein Mediensystem mit einer „Grundversorgung“ geben müsse, an dem dann viele Sachen …

Die Politik der ruhigen Wand

Tweet

In einem Interview bin ich gestern sinngemäß gefragt worden, warum ich Journalisten an Tageszeitungen so häufig kritisieren würde. Die Frage fand ich anfangs originell, aber weil mir diese leider etwas unzutreffende Zusammenfassung meiner Bloggerei immer wieder mal begegnet, denke ich mir: Zeit, um mal wieder ein paar sehr grundsätzliche Worte loszuwerden. Und weil ja auch …

Lesetipps: Dirk von Gehlen, Sebastian Christ

Tweet

Zwei Journalisten, zwei, die machen statt reden. Und beide haben ein Buch geschrieben. Grund genug, sie an dieser Stelle kurz vorzustellen.
***
Dirk von Gehlen, Mashup – Lob der Kopie (Suhrkamp):

Dirk von Gehlen gehört zu der Kategorie jener Journalisten, die man auf der Stelle als „Vordenker“ bezeichnen könnte, wäre der Begriff nicht irgendwie etwas abgenutzt. Mit „jetzt.de“ …