Bald ist aller Tage Abend(-Zeitung)

Tweet

Vorhin habe ich drüben beim „Universalcode“ den folgenden Satz geschrieben: „Das Blatt galt als die älteste Boulevardzeitung Deutschlands.“ Der Satz ist Bestandteil einer kurzen Geschichte über die „Nürnberger Abendzeitung“ und klang irgendwie ein bisschen nach einem Nachruf. Was es ja auch war: Am Samstag erschien das Blatt zum letzten Mal. Und wenn etwas daran überraschend …

Die E-Paper-Dinos und das Rendezvous mit dem Schrotthaufen

Tweet

Der Richter am Landgericht Köln könnte einem leid tun: Oft und klar genug hatte er im Vorfeld der Verhandlung der Klage von acht Zeitungsverlagen gegen die App der „Tagesschau“ betont, eigentlich kein Urteil sprechen zu wollen. Die Verlage blieben bei ihrer Klage – und bekamen jetzt das, was diese Klage verdient: Ein Urteil, das keines …

Mein Telekom-Tagebuch (4): In der Doppelzange

Tweet

25. September, 7 Uhr: Erster Mailcheck des Tages.Post von der de facto tot geglaubten Kundenbetreuung. Lese zitternd, was man mir schreibt:
Sehr geehrter Herr Jakubetz,
Sie haben bisher noch keine Antwort von uns erhalten – bitte entschuldigen Sie.
Ihr Anliegen ist bereits in Arbeit, jedoch benötigen wir noch etwas Zeit. Wir melden uns bei Ihnen, sobald Ihr Anliegen …

Mein Telekom-Tagebuch (3): Kein Schwein ruft mich an…

Tweet

24. September: Tag 24 des neuen Dramas „Warten auf Telekom“. Gespannt aufgewacht, nach unruhiger Nacht mit Träumen von Surfsticks und gedrosselten Geschwindigkeiten. Dennoch in freudiger Erwartung. Frau @Telekom_hilft hat angekündigt, heute zu helfen. Wenn die Datenbank geht. Wenn!
9 Uhr: T-Mobile nimmt mich gemeinsam mit der Konzernmama in die Mangel. „Sie surfen jetzt mit reduzierter Geschwindigkeit“, …

Als die SZ mal einen Spiegel-Titel schrieb

Tweet

In der „Süddeutschen Zeitung“ ist im Juli eine ziemlich umfangreiche Seite 3-Geschichte erschienen. Es ging um Helmut Kohl, um seine Frau und darum, dass Kohl von seinem Umfeld anscheinend hermetisch abgeriegelt sei. Das Ganze, so schrieb die SZ damals, sei allerdings mehr als nur herzliche Fürsorge seiner zweiten Gattin, sondern letztlich auch ein Kampf um …

Zeitungskrise 2012: Hilflos in Nürnberg

Tweet

Dies ist eine kleine Geschichte, die man nicht unbedingt erzählen müsste. Wenn sie nicht im Kleinen alles das widerspiegeln würde, was wir im Großen jetzt schon in Ansätzen und demnächst sehr viel häufiger erleben werden.  Die Beteiligten: ein paar Zeitungen, viele verunsicherte Journalisten. Und Gewerkschaften, die reflexartig das tun, was Gewerkschaften immer tun.
Schauen wir deshalb …

Mein Telekom-Tagebuch (2): Neues aus dem Geheimbund

Tweet

19. September: Lerne, dass sie bei der Telekom_hilft-Truppe auch dann gute Laune versprühen, wenn es eigentlich gar keinen Grund gibt, guter Laune zu sein. Geht aber vermutlich nicht anders, wenn man Tag für Tag unglaubliche Dinge einer staunenden Kundschaft erklären muss, für die man nix kann und über die man vermutlich selbst kotzen möchte. Telekom-Tag …

Mein Telekom-Tagebuch (1)

Tweet

1. September 2012, ca 21 Uhr: Umzug nach München geschafft. In meiner Wohnung in Deutschlands Medien-, Technik-, Lifestyle-, Fußball- und Allesandere-Metropole fehlen nur noch belanglose Kleinigkeiten. Internet, Fernsehen, Radio, Telefon. Habe aber von einem Konzern gelesen, er biete das alles aus einer Hand an. Ein Klacks. Ab auf die Webseite. Gerade mal 312 Klicks später …

Einfach in den sauren Apple beißen

Tweet

Irgendwie sind Journalisten manchmal schon ein lustiges Völkchen.  Erst nehmen sie jahrelang an einer Show teil, die eine Show ist, bei der ein Produkt verkauft wird (das Produkt verkauft sich übrigens auch dank tatkräftiger Medienmithilfe exorbitant gut). Dann stellen sie auf einmal fest, dass die Show ja eigentlich nur eine Show ist und beschweren sich …