Wer braucht eigentlich Premiere?

Tweet

Georg Kofler macht jetzt in irgendwelchen „spannenden“ anderen Wirtschaftsmodellen, er tat das wenigstens noch halbwegs freiwillig zum rechtzeitigen Zeitpunkt. Sein Nachfolger als Vorstandschef bei Premiere, Michael Börnicke, kann das nicht so ganz von sich behaupten: dass er mit sofortiger Wirkung sein Amt niederlegt, kann man weniger kapriziös einfach als Rauswurf bezeichnen. Was weniger die Frage …