der griff an die eigene nase

Tweet

natürlich war das für die allermeisten parteien kein sehr schöner wahlabend gestern. für die demoskopen aber erst recht nicht und auch für unseren berufsstand nicht. obschon man natürlich darüber streiten kann, ob der noch-und vielleichtbaldwiederkanzler schröder unbedingt als erstes die medien attackieren musste, unrecht hat er nicht. über monate hinweg haben durch die bank alle …