warum journalisten schlechte blogger sind

Tweet

ich hatte mich schon an anderer stelle etwas gewundert, warum die journalistenblogs im rahmen etabalierter marken zum niederknien schlecht sind. viele an der zahl, aber einfach lausig.
insofern danke an thomas, der eine ziemlich einleuchtende antwort auf diese frage charmant formuliert hat. treffer, versenkt.

gegenentwürfe zum konglomerat

Tweet

den guten don alphonso zu zitieren, ok, das ist wirklich nicht sehr originell, weil ihn ohnehin jeder schon gelesen hat. ich mache es ausnahmsweise trotzdem – das nachfolgende zitat ist es wert, finde ich:
(…)Ich halte die Medien in ihrer jetzigen Form für tot, ausgereizt, am Konsens verreckt. Ich hasse, vielleicht weil ich als Journalist Autodidakt …