zustand des onlinejournalismus, anfang 2006

Es gibt Dinge, die sind so surreal, dass man glaubt, jemand mit sehr schlechter Phantasie habe sie erfunden. Wenn eine Mutter ihr Kind mit angeblich zuviel Rotkohl tötet, illustriert die Netzeitung das mit einem Rotkohl-Foto, das sie aus einer privaten Rezeptesammlung geklaut hat.

Oh my god.

Gefunden bei notebook-onlinejournalismus.

Beteilige dich an der Unterhaltung

1 Kommentar

  1. Und n24.de hat auch nen Rotkohl im Fotoarchiv (siehe Nachtrag 3 auf der Seite von Fabian Mohr).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.