Ein Buch – das Update (20): Multimedia-Reportagen

Tweet

Eine der weitverbreitesten (und unsinnigsten) Meinungen über Journalismus im Netz ist ja die: Dort müsse alles schnell gehen, kurz sein, in kleinen Häppchen konsummierbar, während man die großen und bedeutsamen und sozusagen richtig wichtigen Hintergrundstücke dann analog wahlweise liest, schaut oder hört.
Das ist ziemlicher Unfug – und wir würden gerne belegen, dass es auch anders […]