mal mit, mal ohne

bildunterschriften sind bei online-medien ein irgendwie eigenartiges thema. in jeder zeitung ist es ein unverrückbarer standard, ein foto entsprechend zu betexten. im online-bereich gibts kein standard und deswegen macht´s jeder mal so, mal anders. zumindest bei zueitungen weiß man allerdings, dass (gute) bildtexte die aufmerksamkeit auf eine geschichte signifikant erhöhen.

allerdings sollten solche bildtexte dann auch sinn machen. bizarr finde ich in schlöner regelmässigkeit die von focus-online. siehe dazu auch das sehr schöne exemplar der heutigen ausgabe, bei dem angela merkel auf einem bild auf die uhr schaut und der focus-kollege dazu schreibt: kaum im amt, schon im stress.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.