Deutscher Alltag

Nein, es gibt keinen besonderen Grund für diesen Link – und auch keine Anmerkungen. Nur die, dass ich beim Lesen laut gelacht habe. Und das bekommen wirklich nicht viele hin – ein paar Blogger vielleicht und der Herr Kister natürlich.

Beteilige dich an der Unterhaltung

1 Kommentar

  1. Ich weiß ja nicht, was so lustig daran sein soll, sich über das Aussehen eines Menschen lustig zu machen. Herr Kister ist im übrigen selbst kein Beau vor dem Herrn. Wer also im Glashaus sitzt…

    Ein menschlich ganz schwacher SZ-Artikel. Aber wenn’s gegen die CSU geht, ist anscheinend alles erlaubt.

    Interessant wäre zu sehen, welchen Aufschrei der Empörung es von Journalisten wie Herrn Kister gäbe, wenn sich jemand erlaubte, einen der Säulenheiligen der Linken wie etwa die ins Orange-Rötliche delirierende Claudia Roth schönheitschirurgisch zu zerlegen. Das man so etwas nicht tue, das dies an die schlimmsten Zeiten der deutschen Geschichte erinnere, wäre vermutlich noch einer der geringsten Vorwürfe…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.