Bilder für Geld

Das Bild bewegt das Netz, immer mehr: Unverkennbar ist, wie das Web immer mehr zur Alternativglotze wird. Kaum jemand, der seine bewegten Bilder nicht zur Verfügung stellt.

Bei CNN macht man das mit einer cleveren Doppelstrategie. Eine Reihe werbebelasteter Videos gibts for free, den ganzen Livestream werbefrei und mit einigen Zusatzfeatures im Abo für 2,95 Dollar im Monat. Gerade für junges und zahlungskräftiges Publikum, das nicht mehr zwingend die Riesenfernsehapparatur im Wohnzimmer stehen hat, eine echte Alternative.

Was mich wundert: In den USA und in England gehen die TV-Sender ziemlich offensiv mit diesem Thema an. Vielleicht nicht gerade mit einem Hooray auf den Lippen, aber immerhin aus einer gewissen Einsicht heraus. Das fehlt mir bei den Einheimischen fast völlig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.