Nach der Kirche

Wenn man aus der Kirche rauskommt, ist man hinterher schlauer, sagt man bei uns in Bayern. Insofern bin ich sehr darauf gespannt, ob es bei dieser Veranstaltung heute abend, bei der ich im SZ-Forum ein wenig mitdiskutieren darf, tatsächlich neue Erkenntnisse geben wird oder ob sich die Epigonen alter und neuer Medien einfach nur wieder belauernd gegenüberstehen und die altbekannten Argumente austauschen.

Mich beeindruckt diese scharfe Trennlinie, die es da offenbar gibt, immer noch zutiefst. Gelegentlich kommt man sich da als bekanntermaßen überzeugter Verfechter einer neuen Medienökonomie so vor, als trage man kleine Hörnchen auf dem Kopf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.