Bilder

Politik in den USA, das heißt noch viel stärker als bei uns: Bilder. Gute Bilder. Wenn die Parteien ihre Krönungsmessen feiern, dann können ein paar wenige gute Motive darüber entscheiden, ob einer im November zum Präsidenten gewählt wird – oder eben nicht. Nebenbei bemerkt, würde es in diesen Hochkulturen von Choreographie auch niemals passieren, dass sich ein Generalsekretär unabgesprochen hinstellt und den Schlachtruf eines Kandidaten aus einem anderen Land skandiert (Trotzdem danke, Hubertus Heil: Ihr „Yes, we can“-Auftritt wird mir in bleibender, lustiger Erinnerung bleiben).

Ein Paradies also für Fotografen, solch ein Kandidatenkürungsparteitag. Die (ja, ich weiß…nicht schon wieder) Kollegen von der NYT zelebrieren mal wieder richtig guten Bildjournalismus und haben eine solch üppige Auswahl, dass sie heute auf der Startseite gleich mit einer in die Homepage integrierten Slideshow anfangen (charmante Idee übrigens). Das sieht dann so aus:

Bei uns ist das leider etwas weniger inspiriert und man findet das dann mal wieder ein wenig schade, dass die Chancen, die die Auswahl und Präsentation richtig guter Bilder mit sich bringen würden, so herzlich wenig genutzt werden – Clinton von vorne, Hillary von der Seite, Clinton von vorne…:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.