G!E!Z!

One year ago, ein Jahr wie eine Ewigkeit…

…ist es jetzt her, seit ich ein wenig mit der GEZ im Clinch liege. Jetzt hat sie sich endlich nach langer Zeit wieder gemeldet und folgendes mitteilen lassen:

 1.) Achso. Sie haben nur einen Fernseher und ein Radio. Nagut. Wir sind so großzügig, dass Sie dann auch nur einmal Gebühren zahlen müssen. Allerdings müssen Sie uns dazu schriftlich bestätigen, dass Sie nur einen Fernseher und ein Radio haben.

2.) Schildern Sie uns bitte detailliert, wie wir uns das vorzustellen haben. Nutzen Sie die Geräte tagsüber in den Geschäftsräumen und schließen Sie abends in den Privaträumen wieder an?

3.) Hüstel. Uns liegt keine Anmeldung für ein Autoradio vor. Wir wollen Ihnen ja nix unterstellen, aber…hüstel.

Jaha…und das alles ist jetzt kein Witz. So erarbeiten sich rund 1000 Mitarbeiter ihr Gehalt. Und Vater Staat macht sich Gedanken darüber, ob ich abends meinen Fernseher aus dem Büro rausschleppe und ihn dann im Wohnzimmer wieder anschließe. Ein großerBeitrag zur Förderung der Zahlungsmoral bei Rundfunkgebühren.

…life is not what it seems. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.