22 Aliens bei sueddeutsche.de

Schwer in Mode momentan: aufstehen und Talkshows verlassen. Nach Eva Herman hat das jetzt auch Jochen Bublath ausprobiert und das mit ziemlich gutem Recht, weil man selbst mit viel Humor nur schwer aushalten kann, wenn Nina Hagen von Aliens erzählt, die im Auftrag von george „Satan“ Bush das Blut von Frauen austauschen. Oder so.

Bei sueddeutsche.de hat man angemessen auf diesen Eklat reagiert. Und eine wundervolle (na was wohl?) Bildergalerie veröffentlicht. Titel: Sag mir, wo die Aliens sind. Mit 22 Fotos und Texten, auf die sogar Nina Hagen neidisch wäre. 

 

Beteilige dich an der Unterhaltung

3 Kommentare

  1. Lieber Peter Turi,

    ich finde Deinen Umgang mit Copy- und anderen Rights ein wenig eigenartig.

    Du schreibst da auf deiner Seite, man solle bei der Berichterstattung über das Skandälchen Turi 2 als Quelle angeben. Hab ich das richtig gelesen? Du schneidest bei der ARD ein Video mit, stellst es dann bei sevenload online und erwartest, man solle das als „exklusiv“ und mit Quellenangabe Turi 2 verwenden? Und du findest allen Ernstes, das sei durch das Zitatrecht gedeckt?

    Hölla. Ich bin kein Jurist, bin mir aber ziemlich sicher, dass es eine kluge Entscheidung deinerseits wäre, diesen Beitrag, so wie er da bei dir steht, umgehend zu löschen. Wäre ich ARD-Justitar, würde ich dich (aus dem Bauch heraus gesagt), so in Grund und Boden klagen, dass Dir Hören und Sehen vergeht. Die Debatten um die YouTube-Problematik sind an dir als altgedientem Medienjournalisten und Herausgeber eines „Mediendienstes“ offenkundig völlig vorbeigegangen. Demnach nämlich könnte ich künftig jegliches frei empfangbare TV-Material mitschneiden, eine Bauchbinde „jakblog.tv“ drauflegen und dann als Exklusivmaterial verticken. Oder wie stellst du dir das vor?

    Aber auch als Journalist und Nicht-Jurist halte ich Dein Vorgehen für – vorsichtig gesagt – zweifelhaft. Eine Bauchbinde „turi 2tv“ über einen ARD-Ausschnitt zu legen, ist schlichtweg unverschämt. Es sei denn, du hast die ARD und Frau Maischberger um Erlaubnis gefragt. Das bezweifle ich. Und dann setzt du hier auch noch ungefragt einen Link auf dein „Exklusiv“-Material. Kein schöner Stil. Ich würde sogar sagen: unsaubere Arbeitsweise, lieber Peter. Lass das mal besser nicht den Don Alphonso wissen, der liest hier ab und an mit, glaub´ich. Und der ist, wie du weißt, in solchen Sachen eher humorlos.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.