Berlin, ein paar Eindrücke

Alltag im Multimedia-Land Deutschland: Ein Hotel der sehr gehobenenen Klasse, in dem die deutschen Zeitungsverleger eine Fachtagung zum Thema IPTV anbieten. WLAN gibt´s auch im Hotel und beim Kongress. 10 Euro. Pro Stunde. Weil das aber der Billigtarif ist, gibt´s dafür nur Narrowband und kein VPN. Das gibt´s erst im Businesstarif, den man für einen Monat buchen muss. Ich hab mich nicht getraut nachzuschauen, was der dann kostet.

Ein komisches Bild haben viele Zeitungsmenschen immer noch von uns Onlinern. Grob zusammengefasst: Ein Video im Netz darf alles, nur nicht länger als 60 Sekunden sein. Hmpf. Es gibt auch welche, die vertreten die originelle Logik, dass sie ein Video 4 Wochen lang online stellen und danach wandert es in den Premiumbereich, der Abonnenten vorbehalten ist.

dpa macht jetzt auch humorige Videos. Das sollte sie sich besser noch mal überlegen. dpa ist, bei allem gebotenenen Respekt, alles mögliche. Nur nicht lustig.

Ich sag auch mindestens bis Weihnachten nix Böses mehr über den „Westen“, Sie wissen schon, Frau Borchert und ihre Truppe. Im Vergleich zu manchen anderen sind sie dann doch schon wieder ziemlich weit in Essen. 

iPhone live gesehen. Hübsch, großartige Bildqualität bei Videos. Wenn´s nur nicht so ein Spielzeug wär und wenn es wenigstens halbwegs akzetable Vertragskonditionen gäbe… 

Jetzt in Hamburg. WLAN über den T-Mobile-Hotspot. Man will sich ja nicht wahllos ruinieren. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.