Bücher aus dem Auto

Immer wieder erstaunlich, wie sehr sich journalistische Darstellungsformen unterscheiden: Während bei den großen Seiten in den USA vertonte Bildergalerien schon lange Standard sind und sich zu einer eigenen journalistischen Kunstform entwickelt haben, dümpeln sie bei uns ziemlich vor sich hin. Kaum jermand, der sich in Deutschland diese wunderbare Format mit all seinen Möglichkeiten zunutze macht (klar: wird von IVW ja auch nur mit einem Klick belohnt, für andere Galerien gibt es ungleich mehr).

Indes, was man mit verhältnismäßig geringem technischen Aufwand erzielen kann, zeigen die Kollegen von der FAZ hier. Sehenswert – und wenn man sich die Geschichte zwei-, dreimal ansieht, kommen die Kollegen ja dann doch noch auf ihre verdienten PI´s, auch wenn ich vermute, dass ihnen das tendenziell eher egal ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.