Wills Waldi

Zu einer der schönsten, wenngleich inzwischen beinahe ausgestorbenen bayerischen Redewenndungen gehört der Satz:

„Iatz werds hint höha wia vorn.“ 

(Für Nicht-Eingeborene: Jetzt wird es hinten höher als vorne.) Man kann diesen Satz u.a. dann verwenden, wenn man sein Erstaunen über etwas ausdrücken will, wenn man etwas besonders absurd findet – oder wenn man den Fernseher einschaltet und dann sieht, wie bei Anne Will Waldi Hartmann (rprt. Weißbier-Waldi Hartmann!) über ökologisch sinnvolle Verehrspolitik diskutiert.

Beteilige dich an der Unterhaltung

5 Kommentare

  1. Das war aber auch das einzig Erwähnenswerte, was Weißbier-Waldi in der Sendung von sich gegeben hat. Die restliche Zeit gab er den bräsig-arroganten Benzin-ist-teuer-mir-doch-egal-Typen. Mit dem krönenden Abschluss, doch tatsächlich Frau Höhn zu einem Autorennen herauszufordern. Peinlich. Einfach nur peinlich.

  2. Ich bring das dann mal hier an: Also die Design-Anpassungen an diesem Blog. Hm, vielleicht gewöhnt man sich ja daran. Die Suchmaschine oben finde ich witzig. Die Google-Ads? Gab’s die früher auch schon? Stechen für meinen Geschmack etwas zu penetrannt ins Auge. Ansonsten finde ich das Blog immer noch klasse.

  3. Danke für den Support (im Ernst). Die Urteile reichen bisher von „gewöhnungsbedürftig“ (2mal) bis zu „Nimmst du eigentlich sehr harte Drogen?“. Das deutet darauf hin, das Design nochmal zu überarbeiten. Die Ads gabs vorher schon. Warum die jetzt so rausstechen, keine Ahnung.

  4. Blocksatz finde ich ok. Aber die Spaltenbreite ist eindeutig zu breit. 2/3 davon würde reichen.(Merke das auch immer wieder an meinem bescheuerten Standard-WP-Theme)

  5. Die Spaltenbrete nervt mich auch. Bin auch gerade dabei, nochmal zu modifizieren, der Wiesheit letzter Schluss ist das alles hier noch nicht. Aber das ist ja das Schöne am Bloggen und am Netz: Ihr wisst mehr als ich…:-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.