Online worst (12)

Tweet

Natürlich kann man sich angesichts der lustigen Blitzmeldungen und anderer Onlinedesaster aus der PNP fragen, warum eigentlich auch nur ein Mensch ohne Androhung von Gewalt auf pnp.de geht.
Eine Antwort könnte sein: aus purer Verzweiflung. Denn bei der „Konkurrenz“ vom Straubinger Tagblatt findet sich aktuell (Freitag, 11 Uhr, also knapp 24 Stunden nach dem Ereignis) folgende […]

Online worst (11)

Tweet

Der Tag, an dem die PNP dieses Dingsbumms, na, dieses Netz da, dieses komische entdeckte, war ein guter. Man amüsiert sich so schön und der Begriff „Blitzmeldung“ bekommt auch eine völlig neue Dimension.
Donnerstag, 22.04 Uhr, Startseite pnp.de:

Dass übrigens der Staatssekretär Sibler aus dem Verbreitungsgebiet der PNP nicht mehr im Kabinett ist und dies ziemlich überraschend, […]

Seitenkürzen (2)

Tweet

Heute im Laden die PNP (gedruckt) gekauft; keine Ahnung, warum ich das tue. „Wollen Sie wirklich zwei Zeitungen?“, fragt mich die Verkäuferin. Ich erschrecke – und stelle fest: In der Tat, ich habe zwei Zeitungen  genommen. Und selbst da dachte ich mir insgeheim schon, dass das Blatt immer dünner wird. Dann nachgezählt: 28 Seiten, Anzeigen […]

Selbstreferendingsbumms…

Tweet

Man wirft uns Bloggern ja gerne mal vor,  uns irgendwie in erster Linie um uns selbst zu drehen. Oder, besser gesagt, meistens werfen wir uns das selber vor, wobei in dem an uns selbst gerichteten Vorwurf ja auch schon wieder ein Stück von dieser Selbstreferendingsbumms steckt, wenn man es genau nimmt.
Dagegen sind wir eigentlich gar […]

Online worst (10) – oder: Antworten auf die Zeitungskrise

Tweet

Natürlich ist das, was in diesem Kommentar gefragt wird, schon gerechtfertigt: Wenn man bisher lediglich weiß, dass es irgendwie eine böse Krise bei den Printobjekten geben wird und man moniert, dass das bloße Zusammenkürzen von Seiten keine wirklich fanatsievolle Antwort darauf ist, was könnte dann eine probate Antwort sein?
Eine davon lautet seit Jahren: neue Angebote […]

Fernsehen

Tweet

(…) Im Allgemeinen verhält es sich mit dem Schimpfen über das Fernsehen wie mit dem Schimpfen über die Bahn. Das machen nur die Seltenfahrer, die Laien, aber niemals die Profireisenden. Als ich vorgestern mit dem Zug von Köln nach Stuttgart fuhr, war der ICE nur halb so lang wie sonst. Die Amateure stürzten schnaufend in […]

Post von drüben

Tweet

Heute kam eine Mail eines ehemaligen Stipendiaten. Er hatte bei mir vor gut einem halben Jahr einen Praxiskurs crossmediales Arbeiten belegt und kam dort hinein wie so viele: Interessiert, aufgeschlossen, ohne Praxiserfahrung, aber zumindest nicht völlig ablehnend, was ja schon mal was wert ist, wenn man sich im gleichen Moment an eine Teilnehmerin an einer […]