Die Abschaffung des geschriebenen Wortes…

…ist vermutlich das erklärte Ziel von Onlineredaktionen. Kostet erstens Zeit, dieses Schreiben – und bringt so furchtbar wenig Klicks.

Weswegen die Kollegen vom „Münchner Merkur“ kurzerhand das Jahr 2008 in elf Ressorts gepackt und mit knapp 400 Fotos bebildert haben. Bringt, wenn alles gut geht, 400 Klicks, ohne ein einziges Mal sich Gedanken um eine richtige Geschichte (sowas nannte man früher auch „Journalismus“) machen zu müssen. Und wenn man jedes Spiel des TSV 1860 München im Bild bringt, kommt man sogar beim Thema „Das Jahr der Löwen“ auf knapp 40 Bilder.

Ob Merkur-Verleger Dirk Ippen das meinte, als er davon sprach, dass sich die Branche momentan in einer unheimlich kreativen Phase befinde?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.