bild-hafte kampagnen

der liter sprit kostet momentan rund 1,30 euro. zur erinnerung: das sind fast 2,60 mark. jürgen trittin ist ein halbwegs kluger mensch und gibt einen tipp, den wahrscheinlich auch meine oma hätte geben können: auto einfach mal stehen lassen, wenn´s so teuer ist.

„bild“ hingegen lässt heute auf der titelseite 19 leute aus dem volk aufmarschieren, die – teilweise sich an die stirn tippend – den herrn trittin in wüstester manier beschimpfen.

nunja: wenn man es schon vor ein paar jahren nicht hinbekommen hat, trittin per manipuliertem foto zum terroristensympathiesanten zu machen, dann wenigstens jetzt zum abgehobenen feind des kleinen mannes.

die müssen schon enorme angst haben bei bild, dass trittin nicht in drei wochen weg ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.