Li-La-Laune-TV

Gute-Laune-Fernsehen, gebührenfinanziert – so lautet das bittere (oder verbitterte) Resumee von einem, der lange bei den Öffentlich-Rechtlichen war und nun deren Niedergang beklagt.

Man muss nicht jede Zeile aus dem Buch unterstreichen, aber die Tendenz ist unverkennbar richtig. Die ganze Buchbesprechung gibt´s in der SZ.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.