Marktführer

Bei allem, was man an Spiegel Online durchaus kritisieren kann – nimmt man sich mal die drei neusten (Re-)Launches der Branche vor, dann weiß man, warum die Hamburger Marktführer sind. So sehr sich Ö24 und N24 mit Neustart und Relaunch auch ins Zeug legen, SPON bleibt unangetastet. Was ganz sicher auch auf die für Online-Redaktionsverhältnisse enormen Ressourcen dort zurückzuführen ist. Aber so tickt nun mal auch journalistische Ökonomie: Erfolg erfordert Investition, und Investition heißt eben auch Investition in Journalismus. Und, so bizarr das klingen mag: Klasse ist schön und gut – wenn man es mit dem Marktführer aufnehmen will, braucht man eben aber auch Masse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.