Napster sucht Käufer

Dass Napster mit seinem neuen Bezahlmodel nicht richtig auf die Füße kommt und dieserhalb jetzt auf der Suche nach einem Käufer bzw. Investor ist, sollte niemand wundern: Was ist das für ein eigenartiges Modell, wenn ich zwar Musik saugen kann, bis die Leitungen glühen, gleichzeitig aber klar ist, dass meine möglicherweise über Jahre hinweg mühsam aufgebaute Sammlung null, rien, nada mehr wert ist, wenn ich das Abo irgendwann beende? Als Sammler will ich Musik besitzen – nicht ausleihen. Irgendwann möchte ich sie vielleicht auch mal weiter vererben. Und gleichzeitig möchte ich bei keinem Anbieter dieser Welt ein Lebenslang-Abo abschließen müssen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.