Videos mobil

Vor ein paar Jahren mal, noch zu Zeiten der großen Visionen, Ideen und anschließenden Pleiten, hatte ich ein Gespräch mit einer Firma aus Israel, die technische Plattformen für die Wiedergabe von Videos auf mobilen Geräten entwickelte. Sie hatten die Technik, ich sollte die Idee für potenzielle Inhalte liefern. Spontan hatte ich erst mal das Bild vor Augen, wie in den Südkurven der Bundesliga-Arenen am letzten Spieltag der Saison 2011/12 die Leute nicht mehr gebannt am Kofferradio den Ergebnissen aus den anderen Stadien lauschen, sondern auf ihren Multimedia-Playern live die jeweils frisch gefallenen Tore als Bewegtbild sehen. Nur mal so als Gedanke, damals.

Inzwischen rückt das Zuschauen auf kleinen und kleinsten Bildschirmen näher – bei uns noch nicht so sehr, in Amerika dagegen inzwischen auch journalistischer Alltag. MSNBC.com bietet nunmehr als Beta-Version Mobile-News von NBC an, die sich in erstaunlicher Selbstbescheidung „Video Headlines“ nennen, tatsächlich aber so wie „richtiges“ Fernsehen ausschauen – und demenstprechend professionell gemacht sind.

Wie man übrigens für kleine und Kleinst-Screens dreht, lässt sich hier nachlesen. (Bevor jemand investigativ recherchiert und danach publiziert: JA, das ist Eigenwerbung. Absichtlich sogar.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.