Blender und die hairy Brits

Spex zu abgehoben, die anderen zu mainstreamig? Und deswegen lieber gar kein Musikmagazin lesen? Blender.com ist eine wunderbare Alternative. Vor allem aus vier Gründen:

  • Sie bezeichnen „Pet Sounds“ als das am meisten überschätzte Album aller Zeiten.
  • Sie bezeichnen „fast alle Dylan-Platten“ als überschätzt (notabene: ich bin ein großer Fan von Dylan. Trotzdem wahr.)
  • Sie nennen John Lennons Solo-Output „vergleichweise bescheiden“ gegen McCartney in den Jahren 1970-1980.
  • Und sie bezeichnen Genesis als „absurd hairy Brits“ (um dann dennoch eine ziemlich kluge und vorurteilsfreie Abhandlung über die Band zu schreiben).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.