Schmidt vs. Pocher

Ja, ich weiß: Lichtjahre zu spät, aber ich bin jetzt erst dazu gekommen, mir diesen ominösen Clip mal anzusehen. Wie dem auch sei, das ist das Beste, was Schmidt seit Jahren gesagt und gemacht hat; umso bedauerlicher ist es, dass er sich zu dieser Klasse nur noch selten aufbäumt. Aber für alle, die ihn dauerhaft abschreiben: Selbst solche zehn Sekunden zementieren dann doch den Unterschied zu Figuren wie Oliver Pocher. Den übrigens habe ich noch nie so dumm und baff schauen sehen wie in der Close-Einstellung, als er Schmidts Hinrichtung entgegennimmt. Großes Kino! 

Beteilige dich an der Unterhaltung

7 Kommentare

  1. Kann man nichts weiter dazu sagen als: „Bravo!“. Dass Schmidt überhaupt zugesagt hat mit diesem Spinner zusammen zu arbeiten werde ich auch in 20 Jahren noch nicht verstehen.

  2. wieviele lichtjahre bist du denn ungefähr zu spät? bei drei lichtjahren wärst du ungefähr 28.500.000.000.000 kilometer zu spät. ich bin jetzt auch vier meter zu spät bei der arbeit, weil ich hier klugscheisse statt ernsthaft nachzudenken. aber so ist das heutzutage, kaum jemand kann sich mal 3 meter lang am stück konzentrieren. vielleicht sollte ich mal ein paar kilometer lang in den urlaub fahren?

  3. ix bin null böse. ich wollte nur sagen, dass lichtjahre keine zeitbezeichnung, sondern eine längenbezeichnung sind. ein lichtjahr ist ungefähr 9,5 billionen kilometer lang.

  4. „ich wollte nur sagen, dass lichtjahre keine zeitbezeichnung, sondern eine längenbezeichnung sind.“

    Hübsch gemeint, aber falsch. Bis nächste Woche hat ix das vielleicht begriffen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.