OnRuhr und der eigene Nachruf

Das hat man auch eher selten: Eine „Zeitung“, die ihren eigenen Nachruf schreibt, ihren eigenen Grabstein setzt (“ Sie wollen wissen, wie onruhr war und was wir konnten? Werfen Sie einen Blick in unser pdf-Ganzseiten-Archiv!“), einen ungewollten Angesang auf „Zeitungen“ im pdf-Format verfasst und das alles auch noch ein ganzes Jahr lang stehen lässt. Dafür danke, onRuhr!

Beteilige dich an der Unterhaltung

2 Kommentare

  1. Seltsames Gebaren, bei Ihnen in Niederbayern ist doch bestimmt auch wunderbares Wetter und Sie gehen auf virtuellen Friedhöfen spazieren? (-;

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.