Einstellungsstopp et al

Das Anzeigengeschäft läuft nur so mittelgut, die Aussichten für die Wirtschaft trüben sich ein, die FAZ verhängt vorsorglich schon mal einen Einstellungsstopp – und ich würde jetzt, wo wir noch nicht mal im Ansatz so weit sind, über 2009 zu reden, die Prognose wagen, dass das kommende Jahr das ist, in dem wir die Begriffe Zeitung und Krise ziemlich oft in einem Atemzug hören werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.