Ade, blöde Domain

Wenn mir was an dieser Seite hier seit langem ganz und gar nicht passt, dann ist es die Domain, unter der sie zu erreichen ist.

Aber ich kann´s erklären: Der Gedanke, selbst mal zu bloggen, entstand in einer elend heißen Juli-Nacht in einer Dachgeschoßwohnung mitten in München. Ich konnte ums Verrecken nicht schlafen, ging nachts um halb 4 an den Rechner, registrierte irgendeine Domain und gut war´s. Irgendwann fiel mir dann auf, dass ich eigentlich gar keine Idee hatte und die Domain entsprechend nach „Ich habe keine wirkliche Idee“ klang. Nachdem ich ursprünglich davon ausgegangen bin, dass hier eh nicht mehr als drei Leute mitlesen, störte mich die Domain dann auch nicht weiter. MIt zunehmender Zeit wurden es dann immer mehr und irgendwann war es mir irgendwie furchtbar unangenehm, normal denkenden Menschen diese Domain sagen zu müssen, zumal sich zwischenzeitlich etliche andere Blogger witzige Titel ausgedacht hatten (und die allermeisten in meinem Fall ohnehin nur vom „Jakblog“ sprachen).

Deswegen heute nach gerade mal vier Jahren zur Tat geschriten: jakblog.de registriert und weil´s gerade so schön war auch noch christian-jakubetz.de. Beide Adressen sollten irgendwann in den kommenden Tagen mal auf diese Seite hier führen. Und die bisherige bleibt natürlich auch, für all diejenigen, die sich einfach nicht an was Neues gewöhnen wollen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.