McPNP

Und im Übrigen macht die PNP mit ihrer Neuausrichtung jetzt ernst: Man hat eine Kooperation mit McDonalds geschlossen, was insofern gepasst hat, als dass man dem neuen Chefredakteur damit gleich die Möglichkeit zu seiner ersten Amtshandlung gegeben hat (dass es für einen Chefredakteur eigentlich ein Grund sein sollte, seiner Verlegerin augenblicklich die Kündigung auf den Tisch zu werfen, wenn er als ersten großen Termin Burger loben soll, ist wieder was anderes). Jedenfalls gibt jetzt bei jedem Frühstück, das man beim Passauer McDonalds bestellt, gleich noch eine aktuelle Ausgabe der PNP dazu, was für die PNP Grund ist, die Bulettenbrater gleich noch ein wenig im redaktionellen Teil zu loben:

Das Erfolgsgeheimnis der Fast-Food-Kette laut Froschmeier: „McDonald’s ist mehr als Hamburger und BicMac.“ Was das Unternehmen auszeichne, seien spezielle Angebote und die „Ausrichtung an regionalen Präferenzen“. So gibt es auf der ganzen Welt Produkte, die dem Geschmack der Kunden im jeweiligen Lokal zusagen. Und passend dazu eben ab sofort jeden Morgen Ihre PNP.

Mit dem schönen Effekt, dass man die Auflage wieder irgendwie nach oben bringt. Indes: Man ahnt allerdings auch, wie es um ein Blatt bestellt ist, wenn Zeitungen verschenkt werden.

Beteilige dich an der Unterhaltung

2 Kommentare

  1. Ob sie das mit Absicht gemacht haben, „Big Mac“ falsch zu schreiben? Hidden Revolution?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.