Crossmedia, 2. Auflage

Für den unwahrscheinlichen Fall, dass mich jemand vermisst haben sollte in letzter Zeit bzw. eine etwas arg geringe Frequenz auf den unterschiedlichen Seiten und anderen Projekten monieren will: Ich hab´gearbeitet. Klingt erstmal ungewöhnlich, war aber tatsächlich ziemlich heftig der Fall. Vor allem die Neuauflage von „Crossmedia“ hat mich heftig in Beschlag genommen (und wenn es da nicht ganz fantastische Unterstützung von dritter Seite gegeben hätte, wäre ich jetzt immer noch nicht fertig).

Was mich dann doch sehr erstaunt hat: Mir war schon klar, dass ein Buch über crossmediales Arbeiten nach einer gewissen Zeit ein echtes Aktualitätsproblem bekommen würde. Dass es aber so schnell gehen würde, hatte nicht mal ich erwartet. Immerhin sind es gerade mal 15 Monate, seit das Buch das erste Mal erschienen ist. Ich hatte eigentlich erwartet, dass ich bei einer zweiten Auflage mit ein paar kleineren Korrekturen davonkommen würde. Stattdessen ist ein ganzer Abschnitt zum Thema „soziale Netzwerke“ dazugekommen, etliches wurde aktualisiert, einiges komplett neu formuliert.

Natürlich freut man sich dann doch, wenn ein kleines Fachbuch zu einem ja doch eher speziellen Thema so gut funktioniert, dass man nach einem guten Jahr eine zweite Auflage machen muss/darf. Trotzdem habe ich vom Buchschreiben jetzt erst einmal die Nase wieder voll und verspreche mir selbst in die Hand, dass es eine dritte Auflage nicht geben wird (es sei denn…naja, reden wir mal in einem Jahr nochmal.)

Jedenfalls, was ich sagen wollte: Die zweite Auflage von „Crossmedia“ kommt. Aber Frühjahr bei einem Buchhändler ihres Vertrauens.

Beteilige dich an der Unterhaltung

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.