Medientage in Passau

Es gibt eine ganze Reihe guter Gründe, Passau zu den schönsten Städten überhaupt zu zählen: Es gibt unglaublich spektakuläre drei Flüsse, eine atemberaubend schöne Altstadt, einen Dom, verwinkelte Gassen, lauter solche Sachen, bei denen man am liebsten verzückt stehenbleiben und ein wenig jubillieren möchte (das ist so toll, dass man sogar die grauenvolle „Neue Mitte“ und die „Passauer Neue Presse“ kurzzeitig verdrängt). Und es gibt eine wunderbare Uni, einen noch wunderbareren Lehrstuhl, der was mit Medien und ab morgen auch noch die Passauer Medientage macht. Die werden sicher sehr viel schöner als die mit gutem Recht totalzerrissenen Medientage in München, weswegen ich mich ab morgen selbst dann in Passau aufhalten würde, wenn man mich nicht eingeladen hätte zu den Medientagen. Hat man aber, freundlicherweise — und ich freu mich, wenn ich jemanden von Ihnen dort sehe. Und wenn Sie schon nicht wegen mir kommen mögen, tun Sie es wenigstens wegen der drei Flüsse.

Beteilige dich an der Unterhaltung

2 Kommentare

  1. Mittweida hat nur ein „Flüßchen“, keinen Dom und die Gassen der Altstadt sind teilweise schief – sie verwinkelt zu nennen, wäre wohl übertrieben. Aber – Mittweida hat eine Hochschule mit einer Fakultät Medien. Deren fleißige Studenten veranstalten in dieser Woche das Medienforum-Mittweida. Programm, Referenten etc. gibt’s hier: http://forum.medien-mittweida.de/index.php?id=66.
    Schade, dass sich beide Veranstaltungen – Passau und Mittweida – terminlich überschneiden.

  2. Ich fand die Medientage Passau auch eine gelungene Sache. Vor allem die Studenten in meinem Workshop waren eine wirklich positive Überraschung gegenüber manch anderen eher lahmen Veranstaltungen.

    Hat mich gefreut Sie kurz zu treffen. Gruß aus Stuttgart.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.