Ich kaufe mir einen Zwonull-Mann…

…oder ggf. auch eine Frau, Hauptsache, er hat Zwonull auf der Stirn stehen. Interessante Personalien, die man in den letzten Tagen so liest.

Gespannt bin ich in dem Zusammenhang auch auf die Personalien, die man gegen Mitte 2007 lesen wird.

Beteilige dich an der Unterhaltung

2 Kommentare

  1. Wissen’s, wenn sich zwonull auf Bloggen bezieht, dann liest man da vielleicht – ähnlich wie ich jüngst auf einem süddeutschen Online-Angebot -, daß man „unsere Blogroll“ auch als RSS-Feed abonnieren kann. Obwohl gar keine Blogroll zu sehen ist. Geschweige denn Blogs. Und trotzdem weiter: „Dann bekommen Sie eine Mitteilung über unseren jeweils aktuellsten Artikel aus allen sueddeutsche.de-Weblogs oder – wenn Sie es wünschen – über die einzelnen Weblogs unserer Autoren.“ Wär‘ ja schon mal interessant zu sehen, wie die Mitteilung lautet, so ich mir denn den Feed abonnierte… In diesem Sinne: einfach klicken!

  2. Ich weiß nicht mal, was das jetzt so genau sein soll, dieses Zwonull. Soviel zum Diskurstiger.

    Ich weiß auch nicht, warum sie jetzt alle bloggen müssen wie die Irren. Wenn ich Chefredakteur einer Tageszeitung wäre, würde ich mir erst mal darauf konzentrieren, mein Blatt auf Vordermann zu bringen. Und nicht rumdilletieren mit Darstellungsformen, von denen ich erkennbar nichts verstehe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.