Er sagte, es brenne…

Tweet

Kleine Stilkunde, auch wenn ich für Sprachgeneräle aller Art nur wenig übrig habe: Ein Satz wie der eben im Newspodcast der Netzeitung gehörte:
„Spieler X kündigte an, heute abend brenne die Halle…“
wirkt drollig. Schon klar, diese Sache mit dem Konjunktiv, aber in solchen Fällen entweder O-Ton – oder ein Zitat, dass so seriös ist, …

Lokales

Tweet

Im Grunde sind sich alle einig: Das Lokale braucht mehr journalistisches Profil, mehr Kompetenz, bessere Visualisierung, lesernähere Themen und Konzepte, weniger unredigiertes Abdrucken bzw. Senden von PR und Pressemitteilungen – alles das eben, was den „richtigen“ Journalismus auch ausmacht. Insofern war der Beitrag des Medienmagazins von B5 am Sonntag schon durchaus treffend; streiten wird sich …

Online first beim ZDF

Tweet

Eine neue TV-Serie, deren Folgen zunächst im Web ausgestrahlt werden und deren alte Episoden vollständig über die Sender-Homepage abgerufen werden können? Diejenigen, die das vor Jahresfrist als Medienmodell der Zukunft angepriesen haben, wurden wahlweise verlacht oder mit der ewigen Verbannung bedroht (ich weiß, wovon ich rede). Inzwischen ist das Realität: Das ZDF wird bei der …

Geld für Content

Tweet

Dass YouTube jetzt für Inhalte auch bezahlen will, freut mich aus mehreren Gründen: zum einen, weil es irgendwo auch ein Eingeständnis dafür ist, dass gute Arbeit eben auch Geld kostet – und zum anderen, weil hoffentlich diese andere-arbeiten-lassen-Attitüde der sausausaubillig-Epigonen damit mal einen Dämpfer bekommt.

Münstersche Zeitung

Tweet

Zu der bereits erwähnten Geschichte der „Münsterschen Zeitung“, die mal eben im Handstreich eine ganze Redaktion feuert und durch junges Billigwillig-Personal ersetzt, gibt´s jetzt auch die ausführliche Version.
Die Herren Lensing (Verleger) und Schumacher (Verlagsleitung) haben mit so was ja Erfahrung. Im Ruhrpott waren Ende 2005 ein paar Redaktionen dran, indem man sie schloss. Und auch …

Manchester

Tweet

Damit wir uns nicht falsch verstehen (und das ist mir in letzter Zeit oft passiert): Ich glaube natürlich sehr stark an die Digitalisierung, an multimediale Newsdesks, an crossmediale Produktionen, an bewegtes Bild (vor allem im Netz, weniger im TV). Und Negroponte, auch wenn es hier zum zehnten Mal steht, halte ich für einen der klügsten …

Tote Bäume

Tweet

„Klar wird es Zeitungen geben, aber sie werden nicht mehr auf Papier gedruckt sein. Es wird vermutlich ein anderes, elektronisches Trägermedium sein. Dennoch: In zwanzig, dreißig Jahren wird es mehr Journalisten geben als heute, nicht weniger. Die News, die Information wird vermutlich an Wert wachsen, aber nicht das Papier, auf das sie heute noch gedruckt …