„Hoeneß ist nett, aber Bremsen ist nicht mehr so seine Sache“

Sportler und Sportjournalisten und Sportinterviews sind alle doof? Keineswegs: Den Beleg dafür tritt eine wunderbare Gesprächsrunde aus Süddeutscher Zeitung und Mehmet Scholl an. Davon abgesehen, dass Scholli (wie einer der Kommentatoren schreibt) einer der Fußballer ist, bei deren Rücktritt man ernsthaft Tränen in den Augen hat – das Interview ist traumhaft und man glaubt danach dann wieder an das Gute im Journalismus, wenn er so schön daherkommt. Selbst wenn´s nur um Fußball geht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.