Und darf ich…

…lieber, aufrichtiger und mutiger Christoph Maria Herbst, dann schon davon ausgehen, dass das hier und dies hier nur Ausrutscher waren und dass es fürderhin nicht mehr vorkommen wird, dass Sie Gespräche führen mit notorischen Lügnern, denen sich mutige Kontrolleure entgegenstellen müssen, für die Sie Werbung machen? Selbst dann nicht, wenn man die Millionenreichweite der Lügner gut gebrauchen kann, wenn dann demnächst Stromberg 4 ansteht? Und dass Sie vorher mit Ihrer Agentur oder wenigstens Herrn Niggemeier Rücksprache nehmen, ob der PR-Gag nicht in die Hose gehen könnte? Weil, sonst muss ich künftig immer, wenn ich den Bildblog-Spot sehe, an Lüge Nummer elf denken, was irgendwie auch nicht schön wäre.

Meint ja nur, yours truly…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.