Und wenn man dann mal lesen will…

…wie der gestrenge Vorsitzende des honorigen „Netzwerks Recherche“ so tickt, wenn es um a.) seine Haltung zu privaten Medien und b.) seinen überaus umstrittenen Film „Quoten, Klicks und Kohle“ geht, der kann das inzwischen auch nachlesen. Natürlich auf einer öffentlich-rechtlich Qualitätsinsel, die sich tagesschau.de nennt.

Auszug:

„Viele kommerziellen Portale liefern kaum Qualität und Eigenleistung. Im Moment wird jedes noch so abseitige Argument hervorgezerrt, um eine negative Kampagne zu machen, wie man das aus US-Wahlkämpfen kennt. Es soll eine Stimmung erzeugt werden. Leider gibt es genügend Politiker, die ARD und ZDF einen Dämpfer geben wollen. Ihnen passt es nicht, dass es in der scharfen Konkurrenzsituation ein öffentlich-rechtliches Gegengewicht gibt.“

Man muss befürchten, dass er das auch noch glaubt, der Herr Chefreporter Dr. Leif.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.