Drüben bei Cicero habe ich gestern einen kleinen Kommentar zur Lanz-Peition geschrieben. Ich habe mir – kurz zusammengefasst – die Meinung erlaubt, dass diese Petition und die ganze Aufregung rund um ein missratenes Interview zum einen ein Missbrauch bzw. eine Trivialisierung des Instruments einer Petition seien. Und dass diese hysterische Rumgekeife so bezeichnend wie auch furchtbar nervig seien.

Und am liebsten würde ich ja ganz generell gerne bei gefühlten 99 Prozent der Debatten im Netz sagen: Jetzt beruhigen wir uns erst mal alle wieder. Kommt mal langsam wieder runter, wischt euch den Schaum vom Mund ab und schlaft mal eine Nacht drüber.

cicero

Bis dato stehen drüben bei Cicero jetzt 18 Kommentare. Davon abgesehen, dass mir natürlich niemand recht gibt, wird mir unter anderem ein Sprachgebrauch aus dem dritten Reich, eine Argumentation, mit der man auch Vergewaltigungen rechtfertigen könne sowie eine ungebührliche Nähe zum ZDF vorgeworfen.

Hat jemand noch Fragen zum Thema Hysterie?

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.