Das neue Buch ist (fast) da!

Zu den schöneren Dingen des Lebens gehört das Gefühl, etwas geschafft zu haben. Und so wie Handwerker sich freuen, wenn sie einen Tisch geschreinert haben, so freue ich mich über ein Buch. Das ist nicht so gut sichtbar wie ein Tisch, aber immerhin bekommt man dann von seinem Verlag so hübsche Mitteilungen wie diese:

Christian Jakubetz

Universalcode 2020

Content + Kontext + Endgerät

  1. 11.07.2016, 300 Seiten, flexibler Einband

ISBN 978-3-86764-681-9

  1. gebundener Ladenpreis Euro (D) 24,99

Praktischer Journalismus Band 102

Noch nicht erschienen

http://www.uvk.de/isbn/9783867646819

Soll heißen: Ihr könnt das Buch jetzt schon vorbestellen, beim UVK beispielsweise oder im Buchladen oder bei mir oder bei Amazon. Es hat ca. 300 Seiten und zudem noch einen spannenden Gastbeitrag von Thomas Hinrichs (Informationsdirektor BR), Christian Daubner (Leiter digitale Informationsstrategie BR) und Silvia Genauer (Informationsdirektion BR).

UC_VorschaubildZwei Dinge sind anders, bewusst anders als beim ersten „Universalcode“. Erstens ist er nur halb so dick. Das hat nichts mit Faulheit zu tun, sondern mit der Erkenntnis, dass 600 gedruckte Seiten im digitalen Zeitalter keine wirklich gute Idee sind. Lieber nur 300 und dafür öfter aktualisieren – die „2020“ im Titel steht da bewusst und ist Programm. Sehr viel weiter kann und will ich in diesem Buch nicht schauen, danach gibt es eine Aktualisierung oder gleich ein neues Buch.

Zweitens erscheint das Buch beim UVK. Nach dem Versuch des Eigenvertriebs und mit dem kleinen Effess-Verlag bin ich mir heute sicher: Nette Idee, aber als Autor ist man dann doch wieder froh, wenn man sich nicht um Dinge kümmern muss, um die man sich nicht kümmern will. Der UVK ist ein großer, seriöser und auf Medien-Themen spezialisierter Verlag. Man weiß das zu schätzen, wenn man weiß, dass nicht überall, wo Verlag drauf steht, auch wirklich Verlag drin ist.

„Universalcode 2020“ ist zeitgleich auch der Nachfolger von „Crossmedia“ und „Universalcode“. Beides waren spannende und zu ihrer Zeit gute Projekte. Jetzt ist die Zeit abgelaufen. Die neue (Bücher-)Zeit beginnt am 11.7.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.