wir brauchen keinen anfang, nur ein ende

Tweet

bei uns ziemlich undenkbar: dass man inhalte exklusiv ins web stellt, bevor sie im eigentlichen muttermedium erscheinen. bei uns neigt man ja gerne zum umgekehrten weg, nämlich dinge, die schon mal irgendwo gesendet oder gedruckt wurden, gegen bezahlung oder zumindest nur für abonnenten erreichbar online zu publizieren.
habe allerdings unlängst erst bei einem vortrag an …

ein altes fundstück…

Tweet

… aus dem perlentaucher, (wieder-) entdeckt aufgrund der debatte, die sich momentan in einigen blogs nicht nur um das live-paper des emv entsponnen hat, sondern auch noch um die kollegen von spiegel online. spon-bashing ist ziemlich chic und als die jungs dann noch einen grimme-preis bekommen haben…
nun kann man ja den zustand des onlinejournalismus mit …

curiosity killed the cat (II)

Tweet

bei der akkreditierung für die medientage münchen darüber gestolpert, dass auch das thema podcasting diesmal auf einem panel behandelt wird.
kommt mir typisch deutsch vor. während alle welt schon wie irre podcastet, wird bei uns erst mal ein panel veranstaltet und vermutlich muss man dann noch ein paar studien in auftrag geben. erst mal das risiko …

willkommen bei der stasi

Tweet

man liest ja so einiges im laufe eines langen tages. nicht alles davon wird am abend in der das-hat-sich-jetzt-aber-mal-gelohnt-kategorie verbucht. manches hingegen bleibt haften, nicht allerdings unbedingt deswegen, weil´s so beeindruckend gut gewesen wäre. manchmal behält man auch ausgemachten quatsch im kopf.
wie so etwas bspw:
Medienjournalisten kontrollieren die Medien – aber wer kontrolliert eigentlich die …

vögel kotzen nicht

Tweet

heute mal wieder mit nem alten kollegen gemailt. ein paar erinnerungen an damals: hochzeit von new economy und medienhype. die zeiten, als es ein wert an sich war, meeting statt besprechung zu sagen, bis drei uhr morgens koksend am schreibtisch zu sitzen und sich in eine absonderliche anzug-uniform zu zwängen. inzwischen sind fast alle wieder …

die demission des herrn m.

Tweet

dienstag bei tagesausbruch. deutschlands qualitätsjournalisten in heller aufregung. „der aderlass der spd setzt sich fort“, meldet tagesschau.de ganz aufgeregt. auch ddp und reuters lassen die drähte glühen: ER hat angekündigt, die spd zu verlassen und zum gregoroskarwirgegenalleprotestgegenallessammelpool zu wechseln.
und nicht nur die 6-uhr-meinungsmacher der nation sind konsterniert. unfassbar. die spd ohne IHN.