multimedia – vom feinsten

Tweet

gratuliere. das hier ist echt groß.
und bevor wieder jemand lamentiert: emv ist ein eher kleiner verein mit 110 leuten. kein mediengigant und keiner mit 50köpfigen think tanks. aber die möglichkeiten, die multimedialer journalismus bietet, die haben die begriffen.
siehe auch geschichte bei spon.

curiosity killed the cat (II)

Tweet

bei der akkreditierung f√ľr die medientage m√ľnchen dar√ľber gestolpert, dass auch das thema podcasting diesmal auf einem panel behandelt wird.
kommt mir typisch deutsch vor. w√§hrend alle welt schon wie irre podcastet, wird bei uns erst mal ein panel veranstaltet und vermutlich muss man dann noch ein paar studien in auftrag geben. erst mal das risiko […]

willkommen bei der stasi

Tweet

man liest ja so einiges im laufe eines langen tages. nicht alles davon wird am abend in der das-hat-sich-jetzt-aber-mal-gelohnt-kategorie verbucht. manches hingegen bleibt haften, nicht allerdings unbedingt deswegen, weil¬īs so beeindruckend gut gewesen w√§re. manchmal beh√§lt man auch ausgemachten quatsch im kopf.
wie so etwas bspw:
Medienjournalisten kontrollieren die Medien – aber wer kontrolliert eigentlich die […]

vögel kotzen nicht

Tweet

heute mal wieder mit nem alten kollegen gemailt. ein paar erinnerungen an damals: hochzeit von new economy und medienhype. die zeiten, als es ein wert an sich war, meeting statt besprechung zu sagen, bis drei uhr morgens koksend am schreibtisch zu sitzen und sich in eine absonderliche anzug-uniform zu zw√§ngen. inzwischen sind fast alle wieder […]

die demission des herrn m.

Tweet

dienstag bei tagesausbruch. deutschlands qualit√§tsjournalisten in heller aufregung. „der aderlass der spd setzt sich fort“, meldet tagesschau.de ganz aufgeregt. auch ddp und reuters lassen die dr√§hte gl√ľhen: ER hat angek√ľndigt, die spd zu verlassen und zum gregoroskarwirgegenalleprotestgegenallessammelpool zu wechseln.
und nicht nur die 6-uhr-meinungsmacher der nation sind konsterniert. unfassbar. die spd ohne IHN.

wie man¬īs nimmt

Tweet

zum ersten mal seit 2001 haben die deutschen zeitungen wieder ein umsatzplus zu verzeichnen. da jubelt der verband und einer der verbandsoberen l√§sst sich zu der aussage hinreissen, zeitungen „liegen gut im wind“.
ein unfreiwilliger beleg daf√ľr, was die zeitungen in den vergangenen jahren so alles erduldet haben. das umsatzplus betr√§gt n√§mlich gerade mal 0,1 prozent […]

foto-blog

Tweet

der √ľberaus gesch√§tzte kollege fabian mohr vertritt in seinem lesenswerten blog die ansicht, die meisten online-angebote seien mitunter auch deshalb etwas dr√∂ge, weil sie am schreibtisch gemacht w√ľrden.
schon richtig, gilt aber nicht nur speziell f√ľr online-angebote. auch die durchschnittliche tageszeitung wird vom ticker und nicht vom selbst-erlebten diktiert. dementsprechend erstaunlich sind dann auch die realit√§ten, […]